Beim Labradoodle handelt es sich um eine geplante Kreuzungszucht zwischen Labrador Retriever und Pudel, dessen Ziel die Schaffung einer neuen Rasse mit den besten Eigenschaften der Ausgangsrassen ist.

Noch als sogenannter Edelmix bezeichnet, wird der Labradoodle vielleicht schon bald in die Rasseliste der FCI marschieren, da er - wenn aus seriöser Zucht - durch sein einzigartiges Wesen immer mehr erstaunt und fasziniert. Diese Hunde sind überaus gelehrig, anpassungsfähig und menschenfreundlich, so das viele Labradoodles auch als Assistenz-oder Therapiehunde anzutreffen sind. Ausserdem entfällt (fast) das lästige Haaren und allergiefreundlich, aber nicht sind sie auch noch. Durch die Kreuzung zweier absolut inzuchtfreier Linien wie eben dem Labrador und dem Pudel, entsteht dadurch der Heterosis Effekt. Er zeichnet sich aus durch Gesundheit, Vitalität, Widerstandskraft und Langlebigkeit. Und nicht zu vergessen............

ALLE RASSEN SIND EINMAL DURCH GEZIELTE VERPAARUNG VERSCHIEDENER RASSEN ENTSTANDEN.

 

Zuchtformen

Labrador Retriever x Pudel = F1 Labradoodle

F1 Labradoodle x Pudel        = F1B Labradoodle

F1 Labradoodle x F1B Labradoodle = F2B Labradoodle

F1B Labradoodle x F1B Labradoodle = 1. Generation Multigen Labradoodle

 

Haararten

Wire (rauhaar)

Flatt (glatt)

Wavy (wellig)

Curly (gelockt)

 

Grössen

Mini

38 - 43cm und 9 - 14Kg

Medium

44 - 53cm und 15 - 24Kg

Standart

54 - 63cm und 25 - 40Kg